Aktuelles für Produzenten

 

Der Beschluss der "Autority" (AEEGSi) Nr. 786/2016/R/EEL vom 22.12.2016 betrifft die periodischen Überprüfungen der Netzschutzeinrichtungen. Darin werden die Fristen zur periodischen Überprüfung des Übergabeschutzes (sistemi di protezione di interfaccia) entsprechend der Anlage U der Norm CEI 0-16 (Variante 2) für Anlagen mit Mittelspannungsanschluss und der Anlage G der neuen Ausgabe der Norm CEI 0-21 für Anlagen mit Niederspannungsanschluss definiert.

 

Diese betreffen Anlagen mit einer Leistung höher 11,08 kW. Hierzu ist anzumerken, dass dieser Wert nicht für Anlagen gilt, welche einen integrierten Übergabeschutz haben (z. Bsp. bei Photovoltaikanlagen mit bis zu drei Wechselrichtern und Niederspannungsanschluss war dies lange Zeit für Anlagen bis ca. 20 kW Stand der Technik). Der generelle Überprüfungszeitraum wurde mit 5 Jahren definiert.

 

Die Durchführung der ersten Überprüfung ist abhängig vom Inbetriebnahmedatum der Produktionsanlage und in der beigefügten Tabelle dargestellt. Sollten die Dokumente nicht dem Netzbetreiber übergegen werden, so wird dies dem GSE mitgeteilt, welcher dann die entsprechenden Zahlungen einstellt.

 

Die Überprüfung gilt auch für Anlagen in Mittelspannung.

TABELLE

Inbetriebnahme der Anlage

Durchführung der Überprüfung zwischen diesen

Zeiträumen

Ab 01.08.2016

Innerhalb 5

Jahren ab IBN

 

 

zwischen 01.07.2012 und

31.07. 2016

Innerhalb 5

Jahren ab

Inbetriebnahme

31.03.2018

5 Jahre ab der letzten

durchgeführten

Überprüfung vor

dem 22.12.2016

zwischen 01.01.2010 und

30.06. 2012

 

31.12.2017

5 Jahre ab der letzten

durchgeführten

Überprüfung vor

dem 22.12.2016

innerhalb 31.12.2009

 

30. 09.2017

5 Jahre ab der letzten

durchgeführten

Überprüfung vor

dem 22.12.2016

 

Kontakt

Elektrizitätswerk
St. Vigil AG

Str. Plan de Corones, 38
39030 St. Vigil in Enneberg

tel: 0474 501 245
fax: 0474 506 453
mail: info@energie-mareo.it

Technischer Dienst
tel: 338 508 3862